KG Schwarz-Gold Baudobriga 1955 e.V.

Gelungene Kostümsitzung der KG Schwarz-Gold Baudobriga

Geschrieben von admin on Februar 20, 2018

Share:

Am Samstag, 27. Jan. eröffnete die KG Schwarz-Gold Baudobriga in der komplett ausverkauften Stadthalle ihre erste Kostümsitzung dieser Session. Vor Sitzungsbeginn hatte die erste Vorsitzende Katharina Goerig in alter Tradition alle Aktiven zum Sektempfang geladen. Hier wurden einige Mitglieder für 11- bzw. 22- Jahre Vereinsmittgliedschaft geehrt.

Zum Einzug ritten 11 Prinzen auf „weißen Schimmeln“ in die Stadthalle und erwecken ihr "Dornröschen" im Schloss hinter der gefährlichen Dornenhecke. U.a. der Märchenprinz (EAV) bildete dann die beste musikalische Grundlage für einen brillanten Tanz der 11 Jungs vom Elferrat. Jetzt wurde auch dem letzten das Motto klar: „Schwarz-Gold hat´s in der Hand – Baudobriga´s Märchenland“. Die Trainerinnen (Anne Roos, Sabine Löhr und Claudia Kneip) hatten zwar einen kleinen Patzer bei einer der Hebefiguren erkannt, was das applaudierende Publikum aber großzügig toleriert.
Dann machten die kleinsten der Gesellschaft - die Stippeföttchen - trainiert von Sheila Zander, Jenny Eschenauer, Michelle Weiler und Lisa Lemke mit ihrem Auftritt ihre Eltern stolz. Als Weltenbummler erntete der Rheinbayer, Frank Mallmann viel Applaus als er von seinen Reiseerlebnissen erzählte.

1 Sitzung 2018_2.jpg

Alice im Wunderland trifft auf eine sprechendes, weißes Kaninchen. Hiermit hatten die acht Mädels der Jugendshowtanzgruppe (trainiert von Nikola Engel & Carina Groß) in tollen Kostümen das Motto sehr passend umgesetzt. Neu auf der Bühne besang das Trio Surprise (Walter Lehnard, Sike Decker, Raimund Milker) das Märchen „Hänsel & Gretel“. Gekonnt wussten sie im original Märchen Rhythmus, aber auch mit diversen modernen Interpretationen ihr Publikum zu begeistern.
Nicht fehlen durfte natürlich der klassischen Funkentanz. Kommandant Tobias Kreuz hatte wieder seine liebe Not die Truppe im Zaum zu halten, um für unser Solomariechen Nikola Engel das Hintergrundbild zu stellen. Trainiert von Alicia Hartmann und Michele Weiler legte Nikola ein flottes, modernes Solo auf die Showbühne. Seine Premier auf der Karnevalsbühne meisterte Stefan Nick als Gebruder Grimm mit Bravour. Kurzweilig berichtete der Hunsrück-Krimi Autor (Mördergold, Räuberhöhle, ..) u.a. vom Landrat der bzgl. der Rheinbrücke das Herz wohl nicht am rechten „Fleck“ hat, sowie von Sondierungsgesprächen, Dieselskandal und der Buchholzer Feuerwehr.
Zu fetzige Musik zauberte die Jugendgarde mit modernen Rhythmen Sweet Dreams in die Köpfe der Zuschauer. Die Trainerinnen Michelle Weiler & Jennifer Eschenauer hatten also gute Arbeit mit ihren Mädels geleistet. Das Kowelenzer Comedy Urgestein Rainer Zufall begeisterte sein Publikum mit Sprüchen, die derweilen auch mal unter die Gürtellinie gingen. Seine tänzerisch untermalte Empfehlung: Macht Euch Locker.

1 Sitzung 2018_3.jpg

Dann gab es wieder was für´s Auge. Aus 1000 und einer Nacht kamen unsere perfekt in Szene gesetzten Goldstückchen mit fliegendem Teppich, Schlangenbeschwörer und Aladin mit der Wunderlampe. Ein klasse, themenbezogener Auftritt, sehr gut inszeniert von Trainerin Sarah Rohte. Ganz unerwartet schob Fr. Jaschke (Alex Best) ihrem Rollator aus dem Altersheim in Richtung Bühne. Sitzungspräsident Philipp Schug staunte nicht nur über ihr escheinen, sondern auch über das Angebot ihr Zimmer im Altenheim zu teilen wenn er nach den Sitzungen in den Präsidentenruhestand geht. Im dritten Jahr ist der schwäbische Landbote (Jürgen Kunz) wieder aus Erligheim angereist. Aus der großen Politik berichtete er u.a. vom neun Spiel der GroKo-Sondierer: „Wer hat Angst vor der schwarzen Frau“.

In der Pause wurde für alle vor der Bühnenkulisse ein Foto-Box geboten. Auf den Rückweg von den Alpen zu seinem Wohnwagen besuchte uns dann Gerd Hanner als „Schak van der Oranje Boven“. Die Lacher auf seiner Seite konnte er allerdings nicht verstehen, dass jemand 80 Zimmerpflanzen hat und keine davon zu rauchen ist. Die DREI TENÖRE (J. Brockamp, B. Schröder und R. Bach) wurden diesmal von Lissy Perll für einen Song begleitet. Musikalisch geleitet von Lothar Mayer am Piano war der Auftritt mit spitzfindigen Passagen wieder ein voller Erfolg.
Sehr schön anzusehen war die von Julia Pütz & Nicki Halfmann trainierte Garde. Die neue Choreografie, die wieder stärker auf karnevalistische Klänge ausgerichtet wurde, kamen sehr gut an. Auch zum ersten mal bei der Baudobriga waren die Unterhaltungsdamen (Irmgard Knüppel und Marion Wilmer). Das mit 40plus der Hüftschwung ganz easy geht, konnte jeder sehen. Und bei dem Song „Ich will `nen Cowboy als Mann“ tobte der Saal.
1 Sitzung 2018_4.jpg

In schneeweißen Kleidern schwebten die Mädels der Showtanzgruppe in den Sternenhimmel, kontrastreich begleitet von drei männlichen Sterntalern. Effektvoll illuminiert wurde das Sternenthema toll in Szene gesetzt. Der Auftritt mit akrobatischen Hebefiguren (trainiert von Victoria Engel & Carola Gras) war ein sehr gelungener Abschluss der Sitzung. Sitzungspräsident Philipp Schug bedankte sich bei allen Mitwirkenden und lud alle noch ein, bis in den Morgen bei Live-Musik zu tanzen. 

Hier finden Sie weitere Fotos der Session 2018: Zu den Fotos